Neue Telefonnummer: 06131 2539491

Nachruf

Gisela Textor

Auferstehung ist unser Glaube

Wiedersehen unsere Hoffnung
Gedenken unsere Liebe

(Augustinus)

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) und der Hospiz- und PalliativVerband Rheinland-Pfalz trauern um Gisela Textor, die nach kurzer schwerer Krankheit am 15.03.2020 verstorben ist.

Gisela Textor hatte Krankenschwester gelernt. Bei ihrer täglichen Arbeit hat sie sehr schnell erfahren, dass schwerstkranke und sterbende Menschen nicht die Begleitung und Versorgung erhalten, die sie benötigen. Sie wollte das ändern. So kam sie 1995 zur Hospizbewegung. Im Koblenzer Hospizverein war sie viele Jahre Vorsitzende und später Geschäftsführerin. Sie ist Mitbegründerin der ambulanten Hospizarbeit in Koblenz und Umgebung. 2006 gründete sie mit Kolleg*innen den ersten ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst in Rheinland-Pfalz und 2009 die Hospizgesellschaft Koblenz GmbH mit dem Ziel des Aufbaus der SAPV-Versorgung.

Im Landesverband Rheinland-Pfalz hat sich Gisela Textor seit 1998 im Vorstand engagiert und war seit dem Jahr 2005 bis wenige Wochen vor ihrem Tod Vorsitzende des Landesverbands. Von November 2014 bis zum Sommer 2019 war Gisela Textor Beisitzerin im Vorstand des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands und war damit verbunden Leiterin der Fachgruppe Ehrenamt des DHPV. Das Ehrenamt als zentrale Säule der Hospizarbeit war ihr besonders wichtig, daneben aber auch die stationäre Hospizversorgung und die SAPV, um deren Aufbau sie sich in Rheinland-Pfalz sehr große Verdienste erworben hat. 

Für ihr außergewöhnliches Engagement in der Hospizarbeit und Palliativversorgung wurde Gisela Textor am 28. November 2018 mit dem Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.

Mit Gisela Textor verliert die Hospizbewegung in Deutschland eine großartige, hochengagierte Frau, der die Begleitung und Versorgung schwerstkranker und sterbender Menschen und auch die Hospizidee immer ein Herzensanliegen war. Ihren Dienst für die sterbenden Menschen und ihre Arbeit auf Landes- und Bundesebene hat Gisela Textor häufig im Stillen und in Bescheidenheit getan. Großes Aufsehen um ihre Person mochte sie nicht. Wenn es in der Hospizarbeit ein Problem gab, waren häufig ihre Worte: „Das kann doch nicht sein, das muss doch irgendwie gehen!“ Und durch ihr Mitwirken und ihre Ausdauer ging es dann auch. Auf diese Weise hat sie vieles bewegt in der Hospizbewegung. 

Auferstehung ist unser Glaube, Wiedersehen unsere Hoffnung, Gedenken unsere Liebe. Dieses Zitat von Augustinus war ihr wichtig. Im Glauben an die Auferstehung und in der Hoffnung auf ein Wiedersehen bleiben wir in Dankbarkeit für ihr Wirken mit ihr verbunden.

Für den Vorstand und die Geschäftsstelle des DHPV und den Hospiz- und PalliativVerband Rheinland-Pfalz.

Prof. Dr. Winfried Hardinghaus
Vorsitzender des DHPV

Uwe Vilz
Stellv. Vorsitzender des HPV Rheinland-Pfalz

Benno Bolze
Geschäftsführer des DHPV

Gerda Graf
Ehrenvorsitzende des DHPV